goclimb,+coburg+north+--18 (1)

Neuer Meilenstein mit einem Netzwerk lokaler Vertriebspartner

Um den weltweiten Markt abzudecken, arbeitet Clip ‘n Climb mit lokalen Vertriebspartnern. In Australien ist Highgate seit über acht Jahren Partner von Clip ‘n Climb. Im Interview mit Highgate wollten wir wissen, wie es ist, als Clip ‘n Climb-Vertriebspartner zu arbeiten.

Highgate

Seit mehr als 20 Jahren hilft Highgate Geschäftsinhabern dabei, ihren Kunden mittels innovativer und sicherer Produkte mehr Abenteuer, Erlebnis und Spaß zu bieten.  Angefangen bei der Unterstützung von großen multinationalen Konzernen und Familienvergnügungszentren, um sich von der Masse abzuheben und die Träume von Müttern und Vätern zu verwirklichen: Highgate ist mit Leidenschaft für seine Kunden da, um deren Ziele zu erreichen.  Das Unternehmen arbeitet außerdem mit dem Verteidigungsministerium, der Regierung und Bildungseinrichtungen zusammen, um Ausbildungslösungen und Wartungsprogramme bereitzustellen, die genau auf deren Bedürfnisse zugeschnitten sind.

Richard Hope, Managing Director von Highgate, blickt auf umfassende Erfahrungen im Bereich Outdoorpädagogik zurück: „Meine erste Kletterwand habe ich 1983 an der Seenplatte gebaut.  Ich bin passionierter Kletterer, Bergsteiger und Kajakfahrer; ich bin mir der Bedeutung bewusst, die Outdoorpädagogik und viele damit verbundene Sportarten für die Motivation, die Herausforderung und das Training von Einzelpersonen und Teams spielen.“

2011 traf Highland das erste Mal auf Clip ‘n Climb, als das Unternehmen eine Anlage für einen Kunden erstellte.  Die Produkte gefielen ihnen und der Kunde wollte einige der Challenges in seinem Zentrum anbieten. Richard Hope: „Wir waren beeindruckt von dem Produkt und konnten einen potenziellen Markt dafür in Australien erkennen. Deshalb baten wir darum, der Vertriebspartner hier in Australien zu werden.  Bisher haben wir 16 Zentren in ganz Australien installiert.“

Clip ’n Climb in Australien

IMG_6230.3pngJedes Land hat seine Besonderheiten und Australiens Markt ist einzigartig im Vergleich zu allen anderen weltweit: „Wir haben ein riesiges Land, aber unsere Einwohnerzahl ist verhältnismäßig gering und auf bestimmte Regionen konzentriert.  Wir glauben dennoch, dass der Erlebnisfreizeitmarkt wächst und das zeigt sich auch an den neuen Standorten, an denen wir unsere Produkte installieren, wie Einkaufszentren und Industriegebieten.

Highgate glaubt, dass Clip ‘n Climb DAS beste Produkt auf dem Markt ist: „Die Qualität des Produkts, die Sicherheitsmerkmale und die permanenten Dienstleistungen liegen weit über den Ideen anderer Hersteller.“ Zudem legt das Unternehmen den Schwerpunkt auf einer engen Kundenbeziehung, die sich durch die gemeinsame Arbeit am bestmöglichsten Ergebnis auszeichnet.  Die Kunden bekommen umfangreiche Unterstützung, wenn ihr Zentrum steht und in Betrieb ist. „Wir sehen das als eine lebenslange Geschäftsbeziehung.“

Auf die Frage, welches das bisher spannendste Projekt gewesen sei, kann sich Highgate nur schwer entscheiden, aber:  „Wenn wir einige wenige heraussuchen müssten, dann wäre Aloha Surfhouse eines von ihnen, denn das Projekt war großartig. Ihr Clip ‘n Climb-Zentrum war mit einem Wellenbad verbunden, wodurch es sich von anderen Zentren unterscheidet.  Die Zusammenarbeit mit dem Team von Aloha war ausgezeichnet und der ganze Arbeitsablauf verlief reibungslos.  Außerdem freuen wir uns über die Zusammenarbeit mit Iplay, um Clip ’n Climb in Westfield-Einkaufszentren im ganzen Land einzuführen.“

Richard Hope erklärt: „Ich glaube, künftig wird die Anzahl der Mehrzweck-Erlebnisanlagen im städtischen Raum steigen, wie zum Beispiel Einkaufszentren, Gemeindezentren, Fitnessstudios und Freizeitanlagen.  Mit der Aufnahme von Sportklettern in die Olympischen Spiele wird dieser Sport eine größere Reichweite in Schulen und Universitäten bekommen. Klettern wird in den Lehrplan aufgenommen werden.  All diese Faktoren werden dem Freizeitklettern einen neuen Markt eröffnen, denn Jugendliche werden nach Orten suchen, an denen sie diesen Sport ausüben können.“

Tipp für neue Vertriebspartner

Aufgrund des internationalen Wachstums von Clip ‘n Climb sind wir stets auf der Suche nach neuen lokalen Vertriebspartnern. Highgate gibt ein paar wertvolle Ratschläge an neue Vertriebspartner: „Clip ‘n Climb ist ein tolles Produkt – glaube wirklich daran, dass du das beste Produkt auf dem Markt verkaufst.  Stell dich auf lange Vorlaufzeiten ein – manchmal kommt ein Kunde zu uns, der sowohl das Gebäude als auch die Gelder bereit hat, und wir können das Zentrum innerhalb von sechs Monaten bauen. Gewöhnlich sind aber 12 bis 18 Monate Vorlaufzeit nötig, bevor eine Anlage betriebsbereit ist.“

Nach 8 Jahren erfolgreicher Zusammenarbeit mit Clip ‘n Climb International blickt Highgate positiv in die Zukunft der Partnerschaft. „Wir freuen uns sehr darauf, mit den neuen Clip ’n Climb-Inhabern, Entre-Prises, zusammenzuarbeiten. Wir pflegen bereits eine langjährige Geschäftsbeziehung mit dem Unternehmen wegen ihrer Kletterwände und anderer Produkte.“

Glaubst du, in deiner Region besteht Potenzial für Clip ‘n Climb? Möchtest du mehr darüber erfahren, wie du mit unserem großartigen Produkt ein Geschäft aufbauen kannst?

Kontaktiere unser Team für alle Einzelheiten!